Der Werkstoff Holz

Upcycling-Hacks für altes Holz

Mit altem und neuem Holz lässt sich einiges anstellen. Wir haben die besten Upcycling-Hacks für dich zusammengestellt. Lass dich inspirieren und probier es selbst aus!



Teilenfacebooktwitterpinterest

alte_tren_upcycling.jpg

Holz kann Jahrhunderte überdauern und das nicht nur im Innen-, sondern auch im Außenbereich. Dabei hinterlassen Umwelteinwirkungen und Instandhaltungsarbeiten ständig ihre Spuren auf dem natürlichen Material. Dies äußert sich in Farbveränderungen und einer Umwandlung der Oberflächentextur. Sonneneinstrahlung, Regen, Anstriche und viele weiteren Einflüsse verleihen dem Material über die Zeit einen ganz eigenen, individuellen Charakter. Wenn du Zugriff auf altes Holz hast, dann solltest du dich von unseren Upcycling-Hacks dazu inspirieren lassen, dein Zuhause mit solchen Einrichtungsgegenständen aufzuwerten.

Sonneneinstrahlung, Regen, Anstriche und viele weiteren Einflüsse verleihen dem Material über die Zeit einen ganz eigenen, individuellen Charakter.

Doch auch neues Holz kannst du dank einem unserer Hacks auf alt trimmen und so deiner Wohnung zu mehr Charme und Individualität verhelfen.

Mit diesen Hacks machst du aus altem Holz coole Einrichtungsgegenstände

Alte Fenster mit Holzrahmen

Alte Fenster mit Holzrahmen lassen sich auf verschiedenste Arten neu interpretieren. Du kannst Sie als Türen für einen Schrank verwenden oder mit Glas versehen als Spiegel. So wird das alte Fenster zum Hingucker im Badezimmer und macht deinen Spiegelschrank zu einem Unikat. Auch als Bilderrahmen machen die Fenster eine gute Figur. Dank einem einfachen flachen Kasten als Hinterbau oder einem Regalbrett bietet das Objekt sogar noch Platz für eine Hintergrundbeleuchtung oder Ablagefläche für dekorative Gegenstände. Hinter einem Sprossenfenster bringst du sogar mehrere großformatige Fotos unter.

Türen oder Tore aus altem Holz

Türen oder Tore aus altem Holz bieten sich dafür an, in ihrem zweiten Leben als Tischplatte zu dienen. Für eine besonders rustikale Anmutung kannst du alte Nägel und schmiedeeiserne Beschläge an der Tür belassen. Passende Untergestelle, die beispielsweise mit gebürsteter oder lackierter Metalloberfläche einen modernen Kontrast bieten, bekommst du als Zubehör. Mit ein paar Schrauben verbunden und einer Schicht Wachs als Oberflächenveredelung versehen, wird das Möbelstück zum optischen Highlight.

Regal aus Obstkisten

Baue dir aus alten Obstkisten in wenigen Schritten ein Regal. Dieses Projekt bietet sich besonders für Einsteiger an, denn du kommst schnell ans Ziel und schaffst gleichzeitig einen erheblichen Mehrwert für dein Zuhause. Füge einfach so viele Kisten zusammen, bis du den notwendigen Stauraum erreicht hast und verleihe den unbehandelten Kisten das gewünschte Oberflächenfinish. Dank seines modularen Aufbaus kannst du dein persönliches Regal jederzeit erweitern oder umbauen.

Jahrhundertealte Holzbalken

Jahrhundertealte Holzbalken werden beim Abriss alter Scheunen oder Bauernhäuser in Fachwerkbauweise häufig einfach weggeschmissen. Doch in Sachen Charakter und Verwendungsmöglichkeiten sind solche massiven Balken unerreicht. Sie lassen sich beispielsweise als wuchtige Regalbretter oder Raumtrenner einer neuen Nutzung zuführen und bringen rustikales Flair in jede Wohnung. In entsprechender Länge an der Decke angebracht, ist das Ergebnis von einer echten Holzbalkendecke kaum zu unterscheiden.

Bretter

Unser Hack für altes Holz in Form von Brettern ist besonders vielseitig. Solchem Holz aus alten Bretterfassaden wurde durch jahrelange Witterungseinflüsse ein einzigartiges Erscheinungsbild verliehen. Nach einer einfachen Reinigung, bei der du lose Stellen und Staub entfernst, können die Bretter als Bauelement für Regale oder Tischplatten dienen. Eine Hängeleuchte, die aus einem solchen Brett mit eingelassenen Spots besteht, macht deinen Essplatz einzigartig. Die natürlichste Optik erzielst du dann, wenn dabei die Baumkante erhalten bleibt.

Kleine Hölzer

Altes Holz in kleineren Abmessungen eignet sich perfekt dafür, deinen Eingangsbereich zu verschönern. So lassen sich durch das Anbringen entsprechender Haken auf einem Brett aus Altholz attraktive Schlüsselbretter oder Kleiderhaken erstellen. Natürlich steht auch, die Verfügbarkeit des entsprechenden Materials vorausgesetzt, dem Bau einer ganzen Garderobe nichts im Wege.

Aus neu mach alt: 'Flämmen'

Unsere Hacks für altes Holz sind einfach, haben aber einen Haken: Nicht für jeden und auch nicht überall ist es einfach, an altes Holz zu kommen. Neues Holz auf alt zu trimmen, das funktioniert am besten mit dem Flämmen. Bei dieser Technik wird das Holz zuerst mit einem Gasbrenner erhitzt, bis die gewünschte Farbe erreicht ist. Die Oberflächentextur wird dann erzeugt, indem das Holz mit einer Drahtbürste bearbeitet wird. Dabei werden verbrannte Bestandteile entfernt und zurück bleibt eine reliefartige Struktur, die das antike Erscheinungsbild vervollständigt. Mit dieser Technik bist du besonders flexibel, denn das Ergebnis kannst du selbst bestimmen. Als Ausgangsmaterial eignen sich beispielsweise die günstigen Nadelhölzer Tanne und Fichte, die in vielen Formaten als Bretter, Balken und Leisten im Baumarkt erhältlich sind.

Mit welchen Upcycling-Hacks fängst du am besten an?

Die Bearbeitung von Holz gelingt bereits mit einfachen Werkzeugen und für viele unserer Hacks sind gar keine aufwändigen Schritte notwendig. Für Einsteiger bietet es sich dennoch an, mit einfacheren und kleineren Objekten zu beginnen. Selbst bei kleinen Projekten steckt der Teufel im Detail und deine Lernkurve verläuft dementsprechend steil. So kannst du dich schon bald daran machen, unsere Hacks für den Bau größerer Objekte aus Holz zu nutzen. Dabei wächst neben deinem Erfahrungsschatz auch dein Werkzeugfundus, sodass dich beispielsweise Sägen, Bohren und Leimen vor keinerlei Herausforderung stellen. Foto: Upcycling deluxe, der Co-Working-Space Ahoy! in Berlin Wedding beeindruckt mit besonderen Wandelementen. © Ahoy!


Hubert Magazin

Hubert ist das neue Online-Magazin für Holz-Kultur, das hochwertige und mitreißende Beiträge rund um den Baustoff Holz liefert. Hubert wird herausgegeben von Sorpetaler Fensterbau.

newsletter

Verpasse keine Neuigkeiten von Hubert. Jetzt zum Newsletter anmelden!

©2017 Hubert
|
|
Powered by Sorpetaler

NICHTS VERPASSEN!

close
collapse

Du willst regelmäßig die neuesten Hubert-Artikel erhalten? Dann melde dich jetzt für unseren Newsletter an.